Sie suchen einen Job als CTA? Warum Sie bei uns richtig sind!

Spitzen Sie die Ohren: Es gibt tolle CTA Stellenangebote! Einige Top-Unternehmen suchen qualifizierte CTA also Chemisch-Technische Assistenten mit und ohne Berufserfahrung. Und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für diese Unternehmen zu gewinnen. Das heißt: Es gibt ein paar begehrte Jobs für eine bzw. einen CTA. Warum das Ihre Chance ist und welche Arbeiten auf Sie zukommen, lesen Sie in unserem Fachblog.

Chemisch-Technische Assistenten Jobs

Warum wir als Arbeitgeber so beliebt sind

I.K. Hofmann Österreich verfügt über eine große Jobbörse und bietet beste Zukunftsperspektiven.

Mit unseren Arbeitsverträgen können Sie langfristig planen.

Wir haben interessante Arbeitszeitmodelle.

Wir stehen für eine gute Bezahlung und zusätzliche Leistungen.

Finden Sie den passenden Job bei uns: office@hofmann-personal.at  

Was muss ich als CTA mitbringen?

Ein CTA bzw. eine CTA hat im Augenblick gute Chancen in der chemischen Industrie und in der Lebensmittelindustrie. Sie wollen einen neuen Job in Vollzeit?

Checken Sie hier Ihre Qualifikation:

  • Sie sind CTA oder haben eine vergleichbare Ausbildung bzw. Lehre (z.B. ChemielaborantIn), eine abgeschlossene Fachausbildung (z.B. HTL Chemie) oder eine naturwissenschaftliche Ausbildung.
  • Sie haben fundierte Kenntnisse in Chemie oder Erfahrungen in anderen relevanten Bereichen, z.B. in der Pharmaindustrie.
  • Sie verfügen über Berufserfahrung oder andere Erfahrungen in der produzierenden Industrie (z.B. Qualitätskontrolle).
  • Sie haben EDV-Kenntnisse, Grundwissen in MS-Office und verfügen über ein gutes naturwissenschaftlich-technisches Know-how?
  • Ihre Arbeitsweise ist selbstständig und gut organisiert.
  • Mit Kollegen kommen Sie gut aus, Sie arbeiten gerne im Team.
  • Sie sind verantwortungsbewusst, flexibel und engagiert.

Sie haben eine oder mehrere dieser Qualifikationen und suchen einen Job? Prima! Wir haben zur Zeit tolle Stellenangebote! Schicken Sie einfach eine Bewerbung an uns: office@hofmann-personal.at

Arbeit im Labor

In Laboren und Produktionshallen der Chemie- und Lebensmittelindustrie gibt es neben dem CTA viele andere wichtige Jobs: ChemikerIn, Chemikant/Chemikantin, ChemielaborantIn und Technische Assistenten wie CTA, MTA, BTA und PTV. Jeder Mitarbeiter hat seinen Arbeitsbereich, und oft arbeiten sie Hand in Hand. Kennen Sie die feinen Unterschiede dieser Berufe? Gut zu wissen, um sich gezielt auf ein Stellenangebot zu bewerben.

Chemiker und Chemikerin:

Sie bereiten Versuchsreihen vor und führen physikalisch-chemische Laboruntersuchungen durch.

Chemikant und Chemikantin:

Sie stellen in Zusammenarbeit mit anderen Mitarbeitern wie Laboranten oder CTA chemische Produkte in einer chemischen Produktionshalle her.

Chemielaborant bzw. Laborantin und Chemielabortechniker bzw. Technikerin:

Sie haben eine betriebliche Ausbildung von 3,5 Jahren. Sie arbeiten mit Naturwissenschaftlern und Ingenieuren zusammen in Forschungs-, Entwicklungs- oder Produktionslaboren der Industrie, an Hochschulen oder in chemischen Forschungsstätten.

CTA:

Die Ausbildung zum Chemisch-Technischen Assistenten bzw. zur Chemisch-Technischen Assistentin ist schulisch und dauert zwei Jahre. Das praktische Arbeiten wird nach der Ausbildung in einem Forschungs-, Entwicklungs- oder Produktionslabor in einem Betrieb erlernt.

MTA:

Der Medizinisch-Technische Assistent bzw. Die Medizinisch-Technische Assistentin arbeitet wie der Name schon sagt in der Medizinbranche (Healthcare). Er bzw. sie erhebt Daten und Messwerte wie z.B. die Zahl der Blutzellen. Mit den verlässlichen Werten kann der Arzt die richtige Diagnose stellen.

BTA:

Biologisch-Technische Assistenten und Assistentinnen arbeiten in Laboren im Fachgebiet der Biologie, Naturwissenschaften, Biowissenschaften oder Life Sciences.

PTA:

Pharmazeutisch-technische Assistenten und Assistentinnen kennen sich aus mit Arzneimitteln. Sie sind ausgebildet in Arzneimittelkunde, Botanik, Drogenkunde, allgemeiner und pharmazeutischer Chemie sowie Galenik. Der Arbeitsbereich ist in Apotheken (in der Regel auch mit Kunden) oder in der pharmazeutischen Industrie.