Stellenangebote für Finanzbuchhalter: Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

In Unternehmen sind Finanzbuchhalter hoch dotierte Mitarbeiter. Kein Wunder, dass sich das auch positiv auf das Gehalt niederschlägt. Wer Buchhalter ist, weiß: Die Tätigkeiten in der Buchhaltung – oft zusammen im Team aus Finanzbuchhaltern, Lohnbuchhaltern, Bilanzbuchhaltern und teilweise auch Controllern – sind sehr vielfältig und spannend. Sie sind Finanzbuchhalter? Sie hätten gerne einen Job in Vollzeit oder Teilzeit in einem interessanten Unternehmen? Wir haben tolle Stellenangebote und freuen uns auf Ihre Bewerbung: 

aktuelle Stellenangebote Finanzbuchhaltung

Ihre Ausbildung und Wissen

Als Buchhalter mit Schwerpunkt Finanzbuchhalter bzw. Sachbearbeiter Finanzbuchhaltung oder Steuerfachangestellter haben Sie eine kaufmännische Ausbildung bzw. kaufmännische Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Eine Finanzbuchhalter Weiterbildung (z.B. bei der IHK, Studium oder Fernstudium) ist für unsere Kunden eine Vorraussetzung. Wichtig ist, dass Sie gute Kenntnisse im betrieblichen Steuerrecht und im externen Rechnungswesen haben. Mit einer mehrjährigen Berufserfahrung als BuchhalterIn und/oder einem Zertifikat „Geprüfter Finanzbuchhalter“ (z.B. von der IHK) öffnen sich Ihnen viele Türen. Generell ist ein Aufstieg in die Geschäftsführung immer möglich.

Buchhalter können sich auch auf Anlagenbuchhalter, Kreditorenbuchhalter und Debitorenbuchhalter spezialisieren. Eine feste Anstellung auch in höheren Positionen finden Finanzbuchhalter eigentlich in jeder Branche, z.B. im Dienstleistungsbereich wie in der Gastronomie, in Industrieunternehmen, in Handels- und Handwerksbetrieben, in Steuerberatungskanzleien, im öffentlichen Dienst, bei Banken, gemeinnützigen Organisationen und Verbänden.

Der Job des Finanzbuchhalters hat sich im Laufe der Digitalisierung verändert. Heute sind sehr gute EDV-Kenntnisse absolut notwendig. Als Finanzbuchhalter sollten Sie eine Buchhaltungssoftware anwenden können.

Besondere Fähigkeiten

Sie sind auch fit in der Liquiditätsplanung, in Kalkulationen, Bonitäts- und Ratinganalyse oder im kaufmännischen Mahnwesen? Sie haben ein gutes Zahlenverständnis, arbeiten gewissenhaft, selbstständig, sind fleißig und flexibel? Dann haben Sie Top-Chancen bei I.K. Hofmann Österreich. Schreiben Sie uns gleich eine E-Mail: office@hofmann-personal.at

5 Top Strategien für eine höhere Position als Finanzbuchhalter

Zahlenmenschen sind nicht unbedingt die besten Texter. Mit unseren 5 konkreten Tricks kommen Ihr Schreiben aber gut an:

  1. Legen Sie großen Wert auf den tabellarischen Lebenslauf. Personaler lesen ihn in der Regel als erstes und entscheiden sofort, ob der Bewerber von seinen Kompetenzen her in das Unternehmen passt. Strukturieren Sie Ihr Curriculum Vitae übersichtlich und setzen Sie Akzente.
  2. Nutzen Sie keine Vorlagen und Mustersätze. Seien Sie cleverer als Ihre Mitbewerber und stechen Sie durch eigene und konkrete Formulierungen heraus. Wenn Ihnen das Schreiben extrem schwer fällt, können Sie auch einen Texter engagieren. Geben Sie ihm alle Fakten und briefen Sie ihn gut. Bestehen Sie darauf, dass er keine Mustersätze verwendet.
  3. Arbeiten Sie die relevanten Qualifikationen, Ihre besonderen Fähigkeiten im Gegensatz zu den Mitbewerbern und die relevanten Weiterbildungen heraus.
  4. Gehen Sie kurz und konkret auf Ihre Motivation ein, warum Sie sich auf einen höheren Posten bewerben. Und warum Sie der Richtige dafür sind.
  5. Lassen Sie den finanziellen Aspekt weg. Der Personaler soll wissen, dass Ihre Begeisterung für den Job und Ihre persönliche und berufliche Entwicklung die Triebkraft für Ihre Bewerbung ist.

Schicken Sie Ihre Unterlagen an: office@hofmann-personal.at

Was macht man in der Finanzbuchhaltung?

Das Rechnungswesen ist ein weites, spannendes Feld. Zum Rechnungswesen eines größeren Unternehmens gehören die Finanzbuchhaltung und die Lohnbuchhaltung, die nach den Tätigkeiten in größeren Unternehmen getrennt werden.

Lohnbuchhalter erstellen die monatlichen Abrechnungen Lohn und Gehalt für Arbeitnehmer und Aushilfen. Sie erfassen die Arbeitszeiten aller Mitarbeiter, kümmern sich um die Lohn-Steueranmeldungen, An- und Abmeldungen bei den Krankenkassen, die Beitragsnachweise an die Krankenkassen und Überweisung des Lohns.

Ihre Aufgaben in der Finanzbuchhaltung

Sie brauchen sich in der Regel nicht um Löhne bzw. Gehälter der Mitarbeiter zu kümmern, sondern um den geschäftlichen Finanzbereich. Also alles rund um die Umsätze. Ihre Tätigkeiten in der Abteilung Buchhaltung sind:

  • Prüfung und Kontierung von Rechnungen und Belegen
  • Buchung aller Geschäftsvorfälle
  • Führung von Geschäftsbüchern
  • Laufende Buchhaltung – Einnahmen-Ausgaben-Rechnungen, evtl. auch Lohn-Abrechnungen Gewinn und Verlustrechnung eines Unternehmens
  • Gewinnermittlung: Ermittlung des Betriebsergebnisses
  • Konten schließen und Finanzberichte erstellen
  • Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung
  • Zahlungsverkehr, Onlinebanking, Mahnwesen
  • Erstellung von BWA bzw. Offene-Posten-Liste
  • Jahres-Abschluss, Bilanzierung
  • gegebenenfalls die Vorbereitung der Buchhaltungs-Unterlagen für eine Steuerberatungskanzlei
  • Steuerrecht: Einhaltung der steuerlichen Rechtsvorschriften

Auch können Sie als Finanzbuchhalter immer mehr strategische Aufgaben übernehmen und im höheren Management tätig sein.