Geben und Nehmen

Hofmann Spendenmarathon wurde auch 2017 mit viel Engagement gelebt

Januar 18 - „Ich profitiere von diesem demokratischen Land mit seiner sozialen Marktwirtschaft und gebe darum gerne der Gesellschaft  in Form von sozialem Engagement etwas zurück“, ist die Devise von Unternehmerin Ingrid Hofmann. Ein Beispiel dafür ist der Hofmann Spendenmarathon. Er wurde 2007 ins Leben gerufen, mit dem Ziel, sportliche Aktivitäten zu fördern und sich sozial zu engagieren.

Das Prinzip: Jeder Mitarbeiter, gerne auch Kunde oder Freund des Hauses, nimmt an einem sportlichen Event teil und meldet dieses an die Hofmann-Hauptverwaltung. Pro Teilnehmer fließen dann 50 Euro Firmengeld auf ein Spendenkonto, das am Ende des Jahres den Niederlassungen für regionale Spendenaktivitäten zur Verfügung steht. Fast durchgängig hat sich die Spendensumme über die Jahre hinweg erhöht und lag im Jubiläumsjahr bei 56.000 Euro.

„Wir freuen uns über jeden, der unsere Idee des Spendenmarathons mit Leben erfüllt. An dieser Stelle auch ein großes „Dankeschön“ an alle engagierten Sportler, die dafür gesorgt haben, dass diese Aktion so erfolgreich ist“, sagt Alicandra Dörfel, die für den Spendenmarathon verantwortlich ist.

News zu I. K. Hofmann