Ich gehöre dazu!

Charaktere bei Hofmann Personal - Anita Möwius aus Nürnberg, 34 Jahre, startete ihre Ausbildung bei uns und blieb

Wie sind Sie zur I.K. Hofmann GmbH gekommen?

In 2000 hatte ich ein Gespräch bei einem Berufsberater. Zuvor hatte ich eine Ausbildung als Zahnarzthelferin begonnen, musste aber leider feststellen, dass das nicht so das Richtige für mich war. Nach diesem Gespräch habe ich mich dann entschieden, im September 2000 meine Ausbildung bei der  I.K. Hofmann zur Kauffrau für Bürokommunikation zu starten. Und ich habe es bis heute nicht bereut!

Welchen Tipp würden Sie einem neuen Kollegen/Mitarbeiter für seinen ersten Arbeitstag geben?

Da sage ich mal: Gut zuhören und mitschreiben. Die Fülle der Information ist nicht wenig und aus meiner Erfahrung heraus ist es gut, Abläufe zu dokumentieren, um sie im Zweifelsfall parat zu haben.

Was ist Ihre aktuelle Aufgabe im Unternehmen?

Derzeit arbeite ich als Personalsachbearbeiterin.

Was macht Ihnen daran am meisten Spaß – und was empfinden Sie als die größte Herausforderung?

Ich empfinde diese Aufgabe als sehr abwechslungsreich, denn keine Abrechnung gleicht der anderen. Die größte Herausforderung ist für mich, so wenig Fehler wie möglich zu machen, da sollte am Ende alles stimmen.

Welches Kompliment machen Sie Ihrem Lieblingskollegen/Ihrer Lieblingskollegin?

„Mit Dir arbeite ich am liebsten zusammen!“

Wenn Sie sich im beruflichen Umfeld etwas wünschen dürften, was wäre das?

Manchmal wäre es schon schön, etwas weniger Zeitdruck während der Phase der Abrechnung zu haben. Aber das liegt einfach in der Natur der Sache; zum Monatsende hin steht das an. Schließlich möchte jeder sein Geld pünktlich auf dem Konto haben. Und da ich das weiß, kann ich mich auch entsprechend darauf einstellen.

Wie motivieren Sie sich, wenn‘s mal nicht so gut läuft?

Da atme ich tief durch und erinnere mich daran, dass es auch wieder besser wird. 

Jeder hat so seine Eigenarten, welche haben Sie?

Geduld ist nicht gerade meine Stärke.

Was ist für Sie ein absolutes No-go und was finden Sie toll?

Ein absolutes No-go ist für mich Illoyalität. Toll finde ich Menschen, die ihr Herz am rechten Fleck tragen und sagen was sie denken.

Wenn Sie abends heim kommen, ist das erste ….

….mich in bequeme Klamotten zu schmeißen.

Was liegt Ihnen in Ihrer Freizeit am Herzen?

Da verbringe ich am liebsten Zeit mit meiner Familie oder schalte beim Jazzdance ab.

Welchen Traum möchten Sie in der nächsten Zeit wahr werden lassen?

Ich liebäugle schon sehr lange mit einem Fallschirmsprung - das wäre für mich ein spannendes Erlebnis der besonderen Art!   

News zu I. K. Hofmann