„Offen sein für Veränderungen!“

Osvaldo Valenti, Geschäftsführer von Hofmann Personal Italien, kann Entwarnung geben: Alle sind gesund. Für uns die Gelegenheit, mit ihm - nicht nur - über Corona und seine Auswirkungen zu sprechen.

Juni 2020 - Hofmann Personal: Norditalien durchlebt eine schwere Zeit. Inwieweit beeinflusst sie Ihre Arbeit und ihr Denken? 

Valenti: Ich lebe in der Nähe von Bergamo, einer der beiden am stärksten von der Pandemie betroffenen Städte. Gott sei Dank ist unser Team gesund. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft sind natürlich immens. Viele Unternehmen nutzen Kurzzeit, und die Wiederherstellung der Wirtschaftskraft wird sicherlich schwierig werden. Heute müssen wir mehr denn je mit Unternehmen in Dialog treten und ihnen durch unsere Dienstleistungen Unterstützung bieten. Denn selbst inmitten dieser Schwierigkeiten brauchen die Unternehmen fähige Leute.

Hofmann Personal: Welche Branchen in Italien beanspruchten vor der Corona-Krise die meisten Personaldienstleistungen? 
Valenti: Hauptsächlich waren es die Metall-, Verpackungs- und Textilindustrie sowie der Dienstleistungssektor, speziell Hotels.

Hofmann Personal: Welche Lehren ziehen Sie aus dem aktuellen Geschehen?

Valenti: Gesundheit und Sicherheit sind ganz wichtig. Und dass man bereit für Veränderungen sein muss: Man kann nie wissen, wann und wie sie eintreffen.

Hofmann Personal: Mal ganz persönlich, was wollten Sie eigentlich als kleiner Junge werden?

Valenti: Meine Familie hatte eine ausgezeichnete Eisdiele in einer kleinen Stadt in der Nähe von Bergamo, aber mein Traumjob war es, einen eigenen Buchladen zu besitzen. Wenn ich mir Amazon heute anschaue, bin ich froh, mich anders entschieden zu haben.

Hofmann Personal: Verlief Ihre Karriere eigentlich schnurgerade?

Valenti: Schon, aber ich musste viel lernen. Zuerst in der Luftfahrt und dann im Personalwesen.  Ich hatte Glück und habe in wichtigen Unternehmen hervorragende Erfahrungen gemacht. Aber die wichtigste Lektion habe ich in einem sehr innovativen Unternehmen gelernt, das leider Bankrott gegangen ist: Eine sehr gute Idee kann ohne einen fähigen Unternehmer nie erfolgreich sein. Und Cashflows kann man nicht herbeiträumen.

Hofmann Personal: Welche Menschen haben Sie eigentlich am meisten beeinflusst? 
Valenti: Hauptsächlich mein Vater. Ich habe ihn immer unermüdlich arbeiten gesehen. Beruflich haben mich einige Manager geprägt, mit denen ich arbeiten durfte.

Hofmann Personal: Welche Eigenschaften schätzen Sie an Ihren Mitarbeitern? 

Valenti: Persönliches Engagement, offene und direkte Kommunikation sowie Respekt vor der Arbeit anderer Teammitglieder.

Hofmann Personal: Herr Valenti, wir danken für das Gespräch. Und bleiben Sie weiterhin alle gesund.

 

News zu I. K. Hofmann